Ein Kommentar to “Hortensien als Drogen rauchen”

  1. j.anders sagt:

    Warum die Polizei denkt Hortensien würden geraucht oder seien in Kifferkreisen als Erstatzstoff bekannt ist mir völlig Schleierhaft. Nirgendwo gibt es Berichte in dieser Art – allein das LKA scheint Bescheid zu wissen und Quellen zu kennen die sonst nur rtl2, bild, stern und die welt je zu gesicht bekommen haben…

    Ist ja auch ne tolle Geschichte, völlig egal wenn diese nicht stimmt, sie eignet sich sehr zur alljährlichen Wiederholung.

    Das eigentliche Problem dabei ist: Die Polizei und der Boulevard machen Kiddies erst Aufmerksam auf diese blöden Hortensien und preisen sie als legalen Ersatz für Cannabis. Die süffisanten Warnungen vor Blausäure und Gesundheitsgefahren nimmt im Drogen-Zusammenhang eh niemand Ernst – was bleibt sind kleine, ab jetzt Hortensien-Klauende, sich vergiftende Kinder. Super gemacht!