3 Kommentare to “Anno 2070: Abstürze und Autopatcher-Probleme trüben Spielspaß”

  1. Michael Handke sagt:

    Hallo liebes Ubi Team,

    erstmal ein Kompliment für Anno 2070..ich finde es gelungen. Ich hatte gestern ein Problem von dem ich glaube, das dies ein Bug sein könnte. Ich wollte bei Jana Saatgut kaufen. Das was ich allerdings wollte war nicht im Angebot, also wollte ich mir das nächste anschauen und zahlte die Credits, um das nächste freischalten zu lassen. Das Saatgut änderte sich jedoch nicht, mein Credit Konto schon. Auch nach zwei weiteren Versuchen funktionierte das nicht. In einer früheren Mission hatte es aber funktioniert, könnte das ein Bug sein?

    Und noch eine Sache: Wie viele andere User stört es mich ehrlich gesagt auch, das es anscheinend keine Ziergegenstände gibt, obwohl die im Spielemanual (S. 28) erwähnt werden. Wurden die vergessen? Ein Patch könnte uns alle wieder „milde stimmen“ denke ich. Bitte macht nicht den Fehler solche Gegenstände als Aufhänger für ein Addon zu nehmen, das würde glaube ich viele treue Annu-Fans verärgern.

    Liebe Grüße
    Michael Handke

  2. Andreas sagt:

    Das Spiel an sich ist ja nicht schlecht, wenn ich es mal anständig spielen könnt. Was sich UbiSoft hier an Bevormundung und Fehlern leistet ist echt Dreck!

    Ich habe nach dem der Autopatcher zugeschlagen hat mal wieder 2070 neu installieren müssen, startet trotzdem nicht („Probleme mit dem Launcher“, mal wieder). Da kauft man sich ein Spiel und muss trotzdem Cracks benutzen damit man das Ding auch spielen kann weil die Kopiershcutzentwickler (nicht die SPieleprogrammierer!) zu blöd sind mit Proxies zu arbeiten die eine Authentifizierung fordern. Geht ja gelegentlich, meist aber halt nicht.

    Das Spiel stürzt ab (auch ohne Crack), die Ladezeiten sind dank Launcher unter aller Kanone.

    Tolles Spiel, seitens eines paranoiden Publishers leider komplett zerfrickelt.

  3. Julien sagt:

    Also ich muss mich mal der Meinung meines Vorgängers anschließen.
    Was jetzt noch als neues Unding dazukommt, das sich Ubi jetzt leistet, ist das die Foren wegen eines Updates komplett down sind bis 9. Januar das kanns ja wohl nicht sein- haben sie Angst vor zuviel Gemecker? wie kann es sein,dass das Forum einer renommierten Firma eine komplette Woche für ein Update braucht?
    Ich finde das alles sehr seltsam…